Porträt

«Als sich Anfang der Neunzigerjahre Pats Bleistift in einen Nagel verwandelte, schlug er diesen in die Bürowand und hängte seinen erlernten Beruf daran. Seither zaubert er, was das Zeug hält – und es hält ziemlich gut ...»
Zauberkunst nicht laut wie einst der Tusch, zu dem der Hase aus dem Zylinder sprang. Überraschendes viel eher, das sich «zufällig» ereignet, vielleicht gar «aus Versehen» ... Magie mit Augenzwinkern.

  • Ausbildung an der Zauberschule in Zürich
  • Studium an der Mimenschule Ilg
  • Weiterbildung an der Mystery School New York
  • Förderpreis Magic Hands Deutschland 1988
  • Bester Close-up-Künstler an den Schweizer Meisterschaften der Zauberkunst 1993     und 1996
  • Zauberweltmeister in der Sparte «Allgemeine Magie» und Spezialpreis für «Most Original Act» in Den Haag, Holland.
  • «Prix d’Originalité» Monte-Carlo Magic Stars, präsentiert durch das Lido Paris

Der Künstler zeigt seine Programme in Mundart, Hochdeutsch und Englisch.

Galerie Pat Perry

                             

Galerie Pat Perry on Tour

                                      

Pressebilder (300 dpi)